Serpentinen in Schichten

Einleitung

Serpentinen in Schichten umschreibt ein Prinzip der Wegführung, bei dem die Serpentine in Schichten verläuft. Damit lassen sich Labyrinthe mit einer beliebigen ungeraden Anzahl Achsen erzeugen. In gewisser Weise ist dieses Prinzip das Gegenstück zum Sektorenlabyrinth. Während der Weg in einem Sektorenlabyrinth einen Sektor vollständig durchläuft, bevor er zum nächsten Sektor übergeht, wird hier der Weg zuerst in der Vorwärtsrichtung durch alle Sektoren geführt und bildet dabei eine erste Schicht. Er kann auf einer zweiten Schicht rückwärts verlaufen, muss dann aber auf einer dritten Schicht wieder vorwärts verlaufen, da das Zentrum immer nur nach einer Vorwärtsbewegung erreicht werden kann.