Labyrinth Zeichnungen nach Christian Löwenstein

Zeichnungen zur Konstruktion von

Die Abbildung 6 auf S. 36 im Buch von Hermann Kern enthält 3 Serien von Zeichnungen zur Konstruktion von Labyrinthen. Serien A und B nach Zeichnungen von Thordrup zeigen, wie man von einem zentralen Kreuz ausgehend ein Labyrinth konstruiert. Fügt man zwischen die Kreuzarme jeweils einen rechten Winkel und in diese wieder - koaxial - Punkte ein und verbindet diese in der angegebenen Reihenfolge, so entsteht ein Labyrinth vom Kretischen Typ (Serie A). Fügt man je zwei Winkel ineinander, so entsteht ein Labyrinth vom Typ Hesselager (Serie B).

Die Serie C enthält weitere Labyrinthe, die nach der gleichen Methode konstruiert wurden und eine besondere Beachtung verdienen. Die Konstruktion von einem zentralen Kreuz aus - engl. "seed pattern" soll hier sinngemäss mit "Keimstruktur" übersetzt werden - wird nicht abgebildet, ist aber im Text von Kern auf S. 16 beschrieben und lässt sich aufgrund dieser Beschreibung problemlos nachvollziehen und ergänzen.

LoewUS